Was ist los?

Fu ist wieder gut drauf.
Bei Lilli von Norma wurde jetzt das Fenster vernetzt, weil eine Nachbarskatze rausgefallen / rausgesprungen ist.
Mein PKW: er dient vor allem dem Transport von Katzen zum Tierarzt und Katzenfutter, Streu und Wasserflaschen aus dem Laden. Ohne Auto geht es nicht…

Hier die neuesten Kiez-Nachrichten:

Grade sind alle unsere Katzen durch großen Aufwand von vielen Beteiligten (nicht zuletzt den hilfreichen Spendern: Herzlichen Dank an alle!) ungeachtet ihres hohen Alters wieder gesund und munter. Ich könnte also grade mal etwas entspannen. Irgendwie stehen die Sterne aber wohl nicht so richtig günstig für mich. Das Leben in unserer Strasse wird nicht nur zunehmend ärgerlich, sondern auch zunehmend gefährlich. Nicht nur wegen der Raser, denen die Bezirksbehörde nichts entgegensetzen will.

Nun auch noch das: Ein alter Mann im Mercedes hatte einen „Aussetzer“ (wie er als Arzt sofort richtig diagnostiziert hatte) und dabei mit seinem Wagen 5 seitlich parkende Autos beschädigt. Das vorletzte davon war meins, siehe blauer Pfeil. Leider wurde es vorn so beschädigt, dass es nicht mehr fährt. Nun brauche ich also ein neues altes Auto – oder einen Fahr-Service. Die Versicherung vom Unfallerzeuger hat den Wiederbeschaffungswert meines Wagens mit 1.400 € beziffert, will mir aber für meinen Wagen nur 100.- € zahlen. Plus 1.300 Schadensersatz für die soeben bezahlte Rechnung von 1.600 €uro in Vorbereitung für den nächsten TÜV.  Leider kümmert sich niemand darum, dass man als Geschädigter bekommt, was einem zusteht – wie z.B. eine Entschädigung für die Auto-lose Zeit. Die Kommunikation ist schwierig wenn man in Bereichen unterwegs ist, deren regeln und Sprache man nicht kennt. Dafür braucht man dann einen Anwalt, denn der kennt die Sprache und die Spielregeln von  unserem Rechtsstaat! 

Da muss ich mich dann ja wohl bei ebay nach einem fahrbaren Auto umsehen. Bis dahin will die Versicherung der Gegenseite mir Taxe für Tierarztbesuche bezahlen. Das haben sie am Telefon gesagt, aber nicht schriftlich gegeben. 

Wir brauchen eine Gesellschaft mit Werten, die am Sinn von LEBEN orientiert sind und nicht den Applaus für Beschiss,  Entfremdung, Mechanisierung und Instrumentalisierung. Ich kenne überhaupt niemanden, der die jüngsten gesellschaftlichen Veränderungen begrüßt. Das ändert aber offenbar nichts. Wie kann das sein?

This entry was posted in Neuigkeiten. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.