Verdrängung

Jetzt hat es „uns“ auch erwischt: Zwei Mitglieder aus unserem Verein, beide leben in Wilmersdorf  und haben Freigänger – Katzen. Sie leben parterre angrenzend am Park, eine Familie hat auch Kinder, nun ist ihnen wegen wegen Eigenbedarf gekündigt worden. 

Was soll ich dazu sagen, was ich nicht schon immer wieder – auch hier – gesagt hätte. Die Zerstörung der Kieze, ihrer Grünareale und ihrer Infrastruktur wie auch die Folgen für ihre Bewohner führen zu schweren Verletzungen bei den Betroffenen.  Eine Gesellschaft, die nicht dafür sorgt, dass Menschen in ihrem Zuhause bleiben können bis sie es selber verlassen möchten, fügt diesen Menschen  gesundheitliche und seelische Schmerzen und Schäden zu. Nach meinem Verständnis ist das verfassungswidrig, denn die Gesundheit und die Würde des Menschen sind unantastbar. Sie sollten vor Machtmißbrauch,  Geldgier und geldgieriger Zerstörungswut (für grenzenloses Wirtschaftswachstum) geschützt werden.  Ich habe überhaupt kein Verständnis für die Handhabung menschenverachtender Spielregeln in diesem „Rechts“-Staat.    re

 

This entry was posted in Neuigkeiten. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.