Okroschka

Okroschka

Ganz vegan wäre diese Suppe sicher noch gesünder und umweltfreundlicher. Aber auch so ist sie nicht nur sehr, sehr lecker sondern auch schnell gemacht und einigermaßen klima- und tierfreundlich. Jeder kann selber was für sich und für die Welt tun. 

Die Rezepte zu dieser und anderen delikaten Suppen (wie z.B. Gaspacho andaluz)  und viel Lob für die frischen Kräuter und Gemüse vom Rüdi-Markt gibt es demnächst in unserer Koch-Abteilung. Saisonal gibt es dort in sehr entspannter Athmosphäre regionale Köstlichkeiten aller Art. Seitdem ich dort beinahe wöchentlich meine Kräuter und Gemüse (und auch mal Kochlöffel oder Klamotten) kaufe, schmecken uns meine  Gemüsepfannen mit vielen frischen Kräutern wie Estragon, Koriander, Liebstöckel, Majoran, Thymian, Pferfferminz, Melissen, Zimtbasilikum usw. drin viel besser. Wir vermissen nicht mehr das Fleisch auf dem Teller. Früher bin ich nicht auf die Idee gekommen, z. B. Rettich und Ringelbeete uvm zu braten oder frisches Obst und gekochtes Gemüse püriert zusammen in die Suppe zu geben…. Auch eigent sich die Würzung mit frischen Sweet Stevia-Blättern als süßer Geschmacksverstärker viel besser als Rohrzucker und Co.  Es wächst sehr stark und schnell auf jedem Hof oder auf der Fensterbank. Ob man davon leicht Ableger machen kann, das habe ich noch nicht rausgekriegt. re

This entry was posted in Neuigkeiten. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.