Dies & das – was sich ändert

MV – am 17. 10. 2021 _Vortrag der Finanzberichte 2019 und 2020
  1. Bei der MV vom 17. 10. 2021 wurde Kerstin Liefländer zum 1. Vorstand des Vereins gewählt. Laut Satzung kann jeder, der zum Vorstand gewählt wird, alleinvertretungsberechtigt. Das bedeutet, dass nun Kerstin und ich bei getrennt voneinander aber unter Beachtung der Mitgliedsversammlungsbeschlüsse den Verein vertreten kann. Mir wäre es lieb, wenn Kerstin mit einem eigenen Team nach einer Einarbeitungszeit die Geschäftsführung vom Verein ganz übernimmt, denn ich möchte mich diese Arbeit abgeben. Nicht zuletzt auch deshalb, weil es mir in den letzten 30 Jahren nicht gelungen ist, irgendwelche für den Tierschutz, die Tierschützer und die Tiere sinnvollen Massnahmen auf den Weg zu bringen. In der Regierung sitzen eben Leute (überwiegend Juristen), die über gar kein praktisches tierschützerisches Wissen verfügen und den Erwerb auch nicht für nötig halten…. Struktur und Sinn hatten ja auch noch nie irgendwelche Priorität in diesen Kreisen…. Für mich persönlich hatten diese 30 Jahre dennoch Wert, denn ich habe sehr viel erlebt und gelernt…

Alle wesentlichen Veränderungen, die den Verein und den Umgang unserer Anhänger mit dem Verein betreffen, werde ich hier ansagen. Es könnte sein, dass wir die Vereinsstruktur so ändern, dass beide Vorstände unabhängig voneinander handlungsfähig bleiben. Vielleicht bekommen wir eine oder mehr andere webseiten, möglicherweise auch andere Vereinskonten. Alles, was Sie betrifft, erfahren Sie hier…. 

2. Beate Rusch (Tel. 36 77 527) in Spandau möchte mehrere Katzen vermitteln, dabei sind auch jüngere…. Leider kann ich die Fotos hier nicht ausstellen, weil mein PC es nicht macht. Er spinnt. Und er steht in dem Zimmer mit dem Wasserschaden, in das ich gerade nicht rein kann, weil da 3 sehr laute Lufttrocknungesgeräte im Auftrag des Hausbesitzers seit Wochen eine trockene Wand trocknen…

3. Ich habe zu viel um die Ohren: anstrengende, kranke Katzen: Fu ist vom Tisch gefallen und war bewusstlos und irre vor Schmerzen. Er ist mir auf den Kopf gesprungen als ich ihn aufheben und in ein Katzenbett tun wollte; 

Rossi scheint sich vom Schnupfen erholt zu haben, um ihn kümmert sich eine Nachbarin, die täglich vorbeikommt…

Tue mein bestes. Und sorge für mich so gut es geht. Oktober/November ist ja immer doof, aber es gibt ja dann auch wieder eine Zeit danach…. 

This entry was posted in Neuigkeiten. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.