Kätzchen abzugeben….

Sofort abzugeben: Hier sind (unten) die Nachwuchs-Katzen von unserer Kooperationspartnerin Kerstin Liefländer; sie hat eine „Päppelstation“ in Biesdorf (Kaulsdorf): 

 

 

 

 

Und wir bitten die Menschen, die uns Arbeit und Kosten mit Tierschutz machen wollen, uns erst mal kennenzulernen BEVOR wir etwas für sie tun oder bezahlen sollen.

Am Ende des Sommers sinkt die Nachfrage nach Katzen immer, denn die meisten Menschen, die eine Katze bei sich aufnehmen möchten, haben jetzt schon selber eine gefunden….

Wir haben aber noch eine Reihe von jungen Katzen, für die wir gute neue Halter finden möchten:

1. „Süsse“ (sie heißt eigentlich „Autum“ wegen ihrer ungewöhnlichen Fellfarbe) ist eine junge Mutter, etwa 2 – 3 Jahre alt…. Die Katze ist medizinisch grundversorgt und zahm; Ansprechpartner ist Frau Dr. Richter in Tempelhof, wo sie auch schon seit einer Weile mit im Haushalt lebt: Tel. 0171 – 68 30 770

Dann hat Frau Dr. Richter auch noch einen kleinen „Angsthasen“ namens „Willy Whity“, für den die passende Halter/In oder „Familie“ gesucht wird:

 

 Und wir haben noch 8 handaufgezogene bzw. handgezähmte Katzenbabys bei Kerstin Liefländer…., Tel. 56.25.750, Fotos folgen…

 Es gibt verzweifelte Menschen in dieser Stadt, die nicht nur keine Ahnung von Katzen haben sondern auch kein Geld um für ihre Tiere zu sorgen. Deshalb müssen sie nicht schlecht zu den Tieren gewesen sein.

Aus solchen Haltungsbedingungen  ist möglichst bald ein Katzengeschwisterpaar abzugeben: Rico (Kater) und Bibbi (Katze) leben in Moabit, sie sind Geschwister und etwa 5 Jahre alt. Beide sind  nicht geimpft, nicht gechippt, nicht getestet, und die Katze ist auch noch nicht kastriert. Wir suchen (einen) katzenerfahrenen neuen halter, der imstande ist, das alles nachzuholen und danach weiter gut für diese beiden Tiere zu sorgen. Denn leider verhält es sich so, dass das Land Berlin die Kosten für die Grundversorgung von Tieren von Menschen, die sich ihren Lebenunterhalt nicht selber verdienen können, nicht übernimmt. Angeblich gibt es bei KEINER PARTEI  im Abgeordnetenhaus irgendein Interesse für solche Tiere. Da ist der barmherzige Bürger bei der Verhinderung von Leid also selber gefragt. In diesem Fall hätte der neue Halter wohl Glück, denn beide sind stubenrein; typisch für Tigerkatzen ist, dass sie ruhig, verschmust und entspannt sind; Rico und Bibbi mögen Kinder; und sie sind ja bisher auch, wie man sieht, noch nicht vom unvernetzten Balkon gefallen…

 

  

 Die Kontaktdaten der Halterin füge ich baldmöglichst hier hinzu. Bis dahin können Interessenten MICH anrufen: Renate, Tel. 323 98 16

 

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.