Habemus papam!

Und was für einen!

Einen Tier- und Menschenschützer! Mir geht es wie der Mehrheit der Menschen auf diesem Globus: Wir können es noch kaum glauben: ein intelligenter, natürlicher, fröhlicher, achtsamer und sehr kontaktfähiger  Mensch  als „Vereinsvorsitzender“ der Katholiken! In seiner Antrittsrede sagte er, dass JEDES Geschöpf auf dieser Erde Geschöpf Gottes ist, dem die Menschen mit Achtung, Liebe und Zärtlichkeit begegnen sollen.  Das sollen vor allem auch diejenigen bedenken, die in Wirtschaft (man denke z.B.  an die Fleischwirtschaft!), Politik und sozialen Organisationen tätig sind und Verantwortung tragen… ALLE Menschen sollen die Schöpfung behüten – und zwar genau hinsehend jedes Lebewesen.  Uaooouuu… was für beherzte neue Töne! Da sind wir ja mal gespannt!

Und bei jedem Auftritt bringt er seinen Zuhörern Wörter bei, die wie Mantras weiterwirken und deren Wahrhaftigkeitsgehalt sich anscheinend kaum jemand entziehen kann…  

Vorgestern war es: „Vergebung und Barmherzigkeit machen die Welt wärmer…“ am Tag zuvor: „Frieden und Verständigung“ (d.h. Team- und Kontaktfähigkeit in und zwischen Gruppen). Endlich mal Wörter, die man verstehen und gutheißen kann.  Mehr dazu siehe auf unserer Unterseite „Politik/ Weltgeschehen/ Habemus papam“

Aber noch hoffen wir nicht auf ein Ende der kannibalen Epoche….

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.