News im Juni 2018 – und: Tierischer Besuch

  1. unten: Selten gewordener tierischer Besuch:

2. Unten: Dieses Jahr gibt es hier sehr viele Ratten und Mäuse (vermutlich wegen der vielen Bauerei und Vernichtung von Grünflächen zwischen den Häusern)  Maja ist sehr fleißig: Wir retten die Mäuse und nehmen sie ihr weg, bevor sie sie kaputtgespielt hat (wenn sie uns die Maus unverletzt „schenkt“)

3. Unten: Flohbisse erkennt man daran, dass Flohstiche in Straßen auftreten.  So sehen Flohbisse aus, wenn man eine Flohbißallergie hat (wie ich). Flöhe gehören zu den Tieren, die wir hier nicht haben wollen und deshalb nicht schützen: da unsere Tiere Freilauf haben, weiß ich nie, ob ich mir die Bisse im Garten oder im Kontakt mit den Tieren eingefangen habe. Leider reagiere ich auch hysterisch auf Flohbisse – jedenfalls so lange ich nicht weiß von wo sie kommen. Dann vergifte ich alle Wohnräume mit Indo – Foggern und imprägniere die Katzen mit spot-on-Präparaten (neuerdings mit …) das wirkt und schütz  3 Monate lang.

4.  Beate kümmert sich um einen Notfall; es geht um ein trauriges Tigerkatzenpaar, 6 und 8 Jahre alt, das baldmöglichst gut mit Freigang untergebracht werden muss, weil die Halterin nicht mehr aus dem Krankenhaus  zurückkommt.  Die Katzen sind nicht bei Beate, sie macht nur die Vermittlung. Beate hat die Tel-Nr: 36 77 527.  Es eilt.

6. Tipp: Kernseife als Desinfektionsmittel

Unser Mitglied Rosie steht auf Kernseife als Desinfektionsmittel für Bisswunden von Katzen. Nun hat mich unsere uralte Katze „Krümel“ doch tatsächlich gebissen als ich ihr die letzte Kralle schneiden wollte. Ganz gefährlich sind bekanntlich Katzenbisse, bei denen die Zähne nur bis ins Unterhautfettgewebe gehen, denn dort bleiben dann die Erreger von den Zähnen stecken. Sie vermehren sich bis sie nach unten ins Gewebe durchbrechen und dann außer durch Antibiotika nicht mehr erreichbar sind. Ich habe aus guten Gründen bisher IMMER SOFORT Antibiotika genommen, was nicht gut ist fürs Immunsystem.       In diesem Fall habe ich erstmalig meine Hand mit der Bisswunde SOFORT nach dem Biss in einen Eimer mit gelöster Kernseife gehalten. Und zwar so lange bis die Wunde angefangen hat, Wundflüssigkeit und Blut von sich zu geben. Das hat etwa eine halbe Stunde lang gedauert. Sie ist danach sofort mit sehr sauberem Rand getrocknet und sah nach wenigen Stunden schon richtig gut aus. Zwei Wochen später war die Wunde komplett verheilt und nicht mehr zu sehen.

6. Und hier eine Werbung, die uns eine Spende von Fa Lange über 100.- € einbringt: Danke! (Es kann sein, dass mir jemand beim Anbringen des Links behilflich sein muss.)

https://deref-gmx.net/mail/client/tqNANJMtXDg/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fderef-gmx.net%2Fmail%2Fclient%2FrPzK__I7rW0%2Fdereferrer%2F%3FredirectUrl%3Dhttp%253A%252F%252Ftestfunk.de%252F

Wir sind ein internetbasiertes Unternehmen und möchten Ihrem gemeinnützigen Verein eine finanzielle Spende ermöglichen. Die Lange & Lange GbR wurde von meinem Mann und mir vor rund sieben Jahren gegründet.

Wir sind selbst sehr sozial, tierlieb und leben ökologisch. Die Unterstützung gemeinnütziger Vereine liegt uns dabei besonders am Herzen. So sind wir beispielsweise Mitglieder bei Aktion Tier oder haben bereits an die Vereine Tierschutzverein Offenbach e.V., Babel e.V. oder das Berliner Spendenparlament gespendet.

Unsere Firma hat sich auf das Erstellen von digitalen Medien spezialisiert. Der Blog http://testfunk.de/ ist dabei unser bedeutendstes Projekt.

Als erfahrene Blogger und SEOs gehört das Texte verfassen zu unseren Hauptaufgaben. Dabei stellen wir gern auch Produkte, Dienstleistungen, Projekte, Firmen oder ähnliches vor.

Wir würden uns freuen auch Sie unterstützen zu können. Gern mit einer kleinen finanziellen Spende oder unserer Expertise. Das entscheiden Sie. Eine Spendenquittung im Falle einer finanziellen Unterstützung ist gewünscht. Die Erstellung eines kostenlosen Testsiegels ist ebenfalls möglich, sollten Sie daran Interesse haben.

Als Kompensation würden wir uns freuen, wenn Sie unseren Blog testfunk auf Ihrer Webseite verlinken. Zudem können wir als Influencer Sie und Ihren Verein gern auch auf Facebook bewerben. Das Teilen und Liken unseres Beitrags durch Sie wäre erstrebenswert.

Wir freuen uns Sie und Ihren Verein fördern zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen, Martin Lange

 

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.