Seminare 2012 – 2015

Da wir ein Verein für Tierschutz und Bildung sind, bieten wir auch Seminare für interessierte Bürger an, die sich für unsere Tierschutz- und Tierpflegearbeit interessieren oder an ihr  beteiligen wollen.

Weiterbildung im November 2015:

Thema Euthanasie: als Fach der Tierarztausbildung, als gewerbliche Dienstleistung und in der Rechtsprechung (in § 1 vom Tierschutzgesetz geregelt)

Genauer Termin und Ort werden noch bekannt gegeben

Weiterbildung im September 2015:

Für Sa, den 5. 9. 2015 um 14 h bestellen wir Dr. W. zu uns in unser Kompetenzzentrum für unvermittelbare und pflegeaufwändige Katzen/Senioren: Lehrziel: Dr W. soll 4 Helfern unserer Charlottenburger Katzenstation im Rahmen der Heilbehandlung eines an akuter Fettleber und Pankreatitis erkrankten, munteren 6-jährigen Katers mit guten Heilungschancen, der ein paar tage zu wenig gefressen hat,  zeigen, wie eine Infusion gemacht wird. Sie sollen an ALLEN anwesenden gut anfassbaren Katzen von ihm gezeigt bekommen, mit welchen Griffen sie eine zu behandelnde Katze so halten können, dass sie bei der Verabreichung von Heilmitteln oder auch beim Krallenschneiden nicht wegspringt.

BalkenM-be-2015-05-Tierschützer

Weiterbildung im Mai 2015:

1. Berichte und Diskussion: Die Katzenschutzarbeit vom Tierheim Berlin im „Fall Joshi von Dayekh“, Insiderwissen: Berichte von Tierheimmitgliedern,  den Geschädigten und Medienvertretern

Wann? am Sa, 16.  Mai  2015,  15 – 19 h, Veranstaltungsort: Katzenwohnung und Freigehege vom Berliner Stadtkatzen eV in Charlottenburg, Dahlmannstr 10, 10629 Berlin

Teilnehmer: RenaLu, Anna B., Jenny F, Flu,  Valery Luhmer, Bärbel Schlichting, Christel Höhne, Dagmar Hering,   Zoe und Miriam Lu, Prof. W. Casper, H. Köbcke, A Stangl, M Stangl, Christine Dayekh, , Rosie Blank, Ingrid Claus-Noto,  Jaqueline, Norma K-B, Ahmed und Jussuf D., Amber und Gillian, Beate R., Klaus Kowalsky, Tim Habboub, Rim H., Maybel F. u.a.

Dozenten: Rosie B. Bärbel S., Christine D.

2-Menschbal2013-07-Lu-Ros-Chris-Buddha-Nor-Tim

2. Wir gehen am 5. 5. 15  zu viert mit 3 Katzen („Mignon“, „Pit“ und „Zappa“) zur Augenfachtierärztin Frau Dr. Allgöwer und lernen dort Grundlegendes über Augenerkrankungen bei diesen drei alten und geringfügig chronisch kranken Katzen. (Erhöhter Augeninnendruck? Grauer Star? grüner Star? Netzhautablösung? Heilung von Hornhautschäden durch Heizungsluft u.a.)

Vielleicht nehmen wir „Pit“ auch noch mit, denn er hat oft etwas wie „Dreck“ in den leicht geröteten und etwas laufenden Augen. Lysin hat nicht geholfen.

640-2015-04-C+Z

640-Auge-li-nah-08-Mignon

Weiterbildung im März 2014:

Wir veranstalten ab Do, dem 20. 3. 2014 von 17: 30 – 19: 30 h in der Dahlmannstr. 10 in 10629 Berlin – Charlottenburg eine wöchentlich fortlaufende Weiterbildung für Katzenpfleger und Katzenschützer mit dem Thema: „Die RICHTIGE Therapie und Pflege für sogenannte „Schwanzfänger.“

Sinn dieses Seminars ist das Erlernen der Therapie- und Pflegeleistungen, die geeignet sind, das Leben eines (mehrfach) amputierten Schwanzfängers zu retten – und alles zu unterlassen, was diesem Ziel zuwider steht. Die Unterweisung ist sowohl theoretisch als auch praktisch.

Wer teilnehmen möchte, melde sich bitte unter 323 98 16 bei Renate. Die Menge der Teilnehmer ist auf 8 Personen begrenzt. Fünf Teilnehmer haben bereits gebucht.

Dieser Kater ist ausserordentlich intelligent, menschenfreundlich, verständlich  und kooperativ (und schlecht vorbehandelt), deshalb können wir viel von ihm lernen.

Im Dezember 2012 findet eine kostenlose interne Weiterbildung (nur für unsere tierschutzaktiven Mitglieder) in unserer Katzenwohnung in Charlottenburg (im Büro) statt:

am Sonntag, 16. 12. 2012,  15:15 h….                             Renate

im November 2012:

Unser nächstes Seminar mit dem Titel „Katzenschutz beim Berliner Stadtkatzen e.V.“ findet statt am

Samstag, dem 10. 11. 2012, 16: 30 – 18: 00 h

in der „Katzenwohnung“ in 10629 Berlin Charlottenburg, Dahlmannstr. 10,

Dozenten: Bärbel Schlichting, Renate Luhmer

Unkostenbeteiligung = 9 €, um Voranmeldung wird gebeten;

Tel. 323 98 16

Die Seite wurde zuletzt geändert am 15 Oktober 2015.