„Passende“ Katzenhalter gesucht…

 Liebe Berliner!

Ohne euch geht es nicht! denn WIR können Katzen nicht aufnehmen, weil wir weder ausreichend Platz noch Personal noch Geld für ihre Unterbringung und Versorgung haben. Wir können nur die Vermittlung machen und eine Anlaufstelle für alle sein, die eine Katze abgeben oder aufnehmen wollen. Wir brauchen jetzt im Sommer aber eher MEHR Menschen, die einem Tier ein gutes Zuhause geben wollen als solche, die ihre Tiere nicht mehr behalten wollen. Hilfreich ist oft auch schon eine Aufnahme auf Zeit…..

Unten und oben: „Unser Sansi“ und seine „Verlobte“ namens Winzig (die beiden links) sterben derzeit gerade ziemlich gleichzeitig in verschiedenen Wohnungen bei unterschiedlichen Haltern  im Alter von 15 Jahren an  Tumoren im Verdauungstrakt; sie haben / hatten keine Leukose (Sansi ist schon vorgestern gestorben) Sie haben Krebs in den Genen von beiden Seiten: 3 von ihren 4 Kindern sind auch schon im jüngeren Alter (um die 9 – 13 Jahre) daran gestorben….

 …. die 3 anderen unten abgebildeten Katzen suchen ein neues Zuhause….

Und auch mal was Schönes: Wir haben gestern (am 14. 5. 2013)  den 4. Geburtstag von Red-Curry gefeiert; er hat die ganze Zeit über unterm Tisch gelegen und geschlafen – und zwar auf den unbeschuhten Füßen seiner Menschen… 

 Und gerade (am 11.5.13 um 19:30 h) erfahre ich von einer weiteren hinterbliebenen schwarzen, ganz verschmusten Miezekatze namens Pünktchen, die draussen umherirrt auf der Suche nach einem neuen Halter, weil der alte verstorben ist. Ansprechdaten von der Dame (Flegl), die sich derzeit draussen um diese Katze kümmert kann ich einholen. Diese Katze müsste entwurmt und geimpft werden. Das Land Berlin will sie angeblich einschläfern, wenn sich niemand findet, der sie aufnimmt. Das ist verboten und verstößt gegen das Tierschutzgesetz, wenn ein Tier gesund ist. Renate, Tel. 323 98 16 und Email: stadtkatze@arcor.de

Soeben (PfingstSonntag, nachts) erfahre ich, dass Pünktchen ein gutes neues Zuhause gefunden hat! Danke, Frau Flegl!

………………………………………………………………………………………….

Wir haben auch gerade mit einem Mann zu tun, der seine Katze lieber selber umbringen will als sie  übernahmewilligen, geeigneten Nachbarn zu überlassen. Damit macht er sich strafbar, aber das ist ihm egal. Was tun?

Frau Dr. Richter hat auch noch 2 Katzen, die ein neues Zuhause brauchen:

1. „Spocki“ war schon mal auf unserer webseite in Vermittlung: Er war vermittelt worden, aber nun ziehen die Halter ohne ihn weit weg. Da er schon für die vorige Vermittlung kastriert, gechippt und geimpft wurde, würden wir uns mit der Zahlung einer „Schutzgebühr“ an unseren Tierschutzverein in Höhe von 60 – 80 € zufrieden geben. Hier die neue mail von Fr. Dr. Richter (8. 5. 2013):

Hallo Frau Luhmer!
Die Besitzer des Katers ziehen leider weg, er war vor 2 Jahren ein Fundtier und ich dachte, ich hätte ihn endgültig untergebracht.
Nur leider verträgt er sich schlecht mit anderen Katern, Katzen etwas besser. Vielleicht haben sie ja jemanden? LG Petra Richter
Und zu „Spocki“: Spocki ist ein anhänglicher und verschmuster Kater. ca 4 Jahre alt. Beim Schmusen, wenn er auf dem Rücken liegt, muß man etwas vorsichtig sein, da er nicht gelernt hat, immer die Krallen einzuziehen. Spocki ist ein Freigänger und sollte als Einzelkatze in einem kinderlosen Haushalt gehalten werden.

Unten: Dann gibt es bei Frau Dr. Richter noch eine sehr hübsche und liebe Schmusekatze namens „Fundtier“: „Süsse“ habe ich sie getauft. Da die „Süsse“ gerade Mutter geworden ist, hat es mit der Vermittlung noch Zeit….

Wir suchen für eine liebe, verschmuste, stubenreine Katze namens Flora eine neue Halterin mit Katzenverstand und ohne Katzenallergie. Flora ist gerade 12 Jahre alt geworden. Sie war seit ihren Babytagen bei der derzeitigen Halterin, die immer mehr unter Katzenallergie leidet und nun nach Möglichkeiten sucht, diesem Problem Herr zu werden. Flora wird zunächst tierärztlich untersucht (Alterscheck) und geimpft, im Bedarfsfall werden die Zähne saniert… Sie wirkt gesund und munter…. Tel. 323 98 16, Renate

 Ausserdem suchen wir (möglichst westlich) eine Familie mit Haus und Garten oder Parterrewohnung mit Hof für einen schönen rot-weißen Freigänger-Kater aus Nord-Ost-Charlottenburg (Heckerdamm), dessen Frauchen verstorben ist.  Die Hinterbliebenen / Erben von Frauchen haben den Kater einfach draussen zurück- und sich selbst überlassen. Jetzt kümmern sich die Nachbarn um ihn, aber das geht nicht gut, denn die haben schon 2 eigene Fundkatzen, die sich dauernd mit dem Zurückgelassenen streiten.  So ein hübscher und lieber! Hier sind Bild und neuer Name (unser Arbeitstitel): ABER, LIEBE FRAU ZIEBLER, wenn Sie wollen, dass ich diesen netten schmusekater gut unterzubringen helfe, dann müssen Sie mir schon ihre RICHTIGE Emailanschrift geben. Wir haben nämlich jemanden, der sich drum kümmern will, aber ich kann Sie nicht per email erreichen, weil sie als unzustellbar zurückkommt…. Bitte, rufen Sie mich an!

Renate 323 98 16

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.