Ohren – Otitis externa?

Wir haben ein neues Problem: Seit einigen Wochen kommt bei zwei von den hier noch anwesenden 4 Tieren „schwarzes Zeug“ aus den Ohren. Es kann sein, dass das schon länger so ist. Surolan möchten wir nicht geben, da es Cortison enthält und Pit ja Diabetiker ist, bei dem Cortison wegen Insulingabe kontrainduziert ist.

Wir haben die Absonderungen ins Labor geschickt, aber noch keine Antwort. Drei Tierärzte haben uns bestätigt, dass es keine Milben in den Ohren gibt.

Mich macht diese neuerliche Erkrankung nervös, denn ich ekele mich vor Bakterien, Viren und Parasiten und möchte auch kein kontaminiertes Ohrenschmalz ins Gesicht geschleudert bekommen, weil die Katzen den Kopf schütteln, vor allem, wenn man sie dort anfasst.

Wer hat Erfahrungen mit dergleichen?

Ich habe allerdings keine Anzeichen einer ähnlichen Symptomatik. Und bei Maja ist das Ohrenschmalz nicht fest und schwarz sondern dünn und weiß, sie kratzt und schüttelt aber auch.

RenaLu, Email: stadtkatze@arcor.de

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.