Mitgliederversammlung 2013

    

 Da Marketa Klapa im Juni 2013 ihre Tätigkeit als 1. Vorstand niedergelegt hat, haben wir am 11. August 2013 eine weitere MV einberufen – und zwar um 14 h in unserem Katzen-Senioren-Wohnheim in der Dahlmannstr. 10 in 10629. Dort haben wir einen neuen 1. Vorstand gewählt. Anwesend waren die Mitglieder

Renate Rieckehr-Awadallah, Dany Buckenauer, Dagmar Hering, Kai Gehrmann, Hanne Köbcke, Werner Casper, Renate Luhmer, Bärbel Schlichting und  unsere Ehrenamtlerin Sarah Heuser als Gast. Mitglied Heidi Schmidt kam erst nach der Abstimmung.

Hier ist das Protokoll der Sitzung:  Zweite-MV-2013-08-11

… und ein paar Fotos und Namen:

Der neue 1. Vorstand ist Bärbel Schlichting aus Hellersdorf.

 

 

 

 

 

 

 

Bärbel hat ihr Amt als Kassenwart zurückgegeben, neuer Kassenwart wurde an ihrer Stelle Katharina Gehrmann aus Wilmersdorf. (unten links, sie schreibt Protokoll)

Beide sind gute Katzenkenner und Katzenschützer…

Wir danken Werner und Hanne für die sehr ordentliche Verpflegung in Form von  Tartes und Kuchen von „Aux délices normands“ …. 

Mitgliederversammlung am 16.6.2013

Im St. Michaelis, Bismarckallee 23, 14193 Grunewald, 13.00 – 16.00 Uhr

Anwesenheitsliste:

  1. Marketa Klapa
  2. Renate Luhmer
  3. Sabine Schulze
  4. Bärbel Schlichting
  5. Norma Klinkmüller – Belabed
  6. Rena Rieckehr-Awadallah
  7. Katharina Gehrmann
  8. Ingrid Claus-Noto
  9. Kerstin Liefländer (Gast)

 Tagesordung

  1. Wahl des Protokollführers: Norma Klinkmüller-Belabed
  2. Jahresbericht 2012 und Finanzberichte
    Die Finanzberichte und der Jahresbericht wurden verteilt.
  3. Entlastung von Vorstand und Kassenwart
    Entlastung Vorstand 1: 7 Stimmen – 1 Enthaltung
    Entlastung Vorstand 2: 7 Stimmen – 1 Enthaltung
    Entlastung Kassenwart: 7 Stimmen – 1 Enthaltung
  4. Neuwahl von Vorstand und Kassenwart
    1. Vorstand: Marketa Klapa
    2. Vorstand: Renate Luhmer
    Kassenwart: Bärbel Schlichting
  5. Mitglieder-Statusveränderungen
    Wer 2 Jahre keinen Beitrag bezahlt hat, wird angeschrieben und aufgefordert, den Beitrag zu bezahlen. Wenn 3 Monate keine Reaktion erfolgt, wird er/sie ausgeschlossen (ohne weitere Benachrichtigung).
    Der Vorschlag wurde einstimmig angenommen (8 : 0). Axel Weisigk wird sofort ausgeschlossen (nicht auffindbar).
  6. Ehrenmitgliedschaften
    Die Ehrenmitgliedschaft für Caspar, Köpcke und Peuker wurde einstimmig angenommen (8 : 0). Die Ehrenmitglieder haben volles Stimmrecht und keine weiteren Verpflichtungen. Sie können ihre Mitgliedschaft kündigen, wenn sie nicht mehr Ehrenmitglieder sein wollen.
  7. Verteilung von Geldspenden
    Es wurde angeregt, einen separaten Fond für Notfälle einzurichten. Es müsste dazu ein Unterkonto beantragt werden. Die Vorstände und der Kassenwart müssen sich im Fall der       Inanspruchnahme abstimmen über die Verwendung.Einnahmen aus Dienstleistungen:
    Einnahmen des Vereins aus Dienstleistungen seiner Mitglieder gegenüber Dritten sind im Fall, dass es dazu kommt, noch nicht zu versteuern, weil die Gesamteinnahmen des Vereins mit derzeit ca 21.000 € pro Jahr noch deutlich unterhalb der Steuergrenze liegen.
  8. Diverses:
    Renate stellte ein Thermometer der Firma Boso vor. Folgende Mitglieder möchten eins bestellen:
    Christel, Ingrid, Kerstin, Renate. Weitere 10 Bestellungen evtl. über Internet.Da Renate Luhmer langfristig kürzer treten möchte und niemand in Sicht ist, der  ihr Arbeit abnehmen möchte, wurde ein Beitritt des Vereins als Untergruppe bei den Tierversuchsgegnern oder einem anderen Berliner Tierschutzverein angedacht.Einige Mitglieder fühlen sich von der Flut der Anfragen per Telefon überfordert und stehen für tierschützerische Telefonberatung nicht mehr zur Verfügung. Sabine und Marketa möchten keine Telefonberatung für Berliner Katzenhalter und Katzenfinder mehr machen.  Mindestens brauchen sie eine Pause.

 Monatstreffen gibt es weiterhin, wenn sich jemand findet, der sie betreut bzw. als Ansprechpartner anwesend sein will. Beim nächsten könnten wir uns z. B. Gedanken machen über Tierschutzaktivitäten, mit deren Hilfe uns das Aquirieren von neuen Pflegestellen gelingen könnte.

Gezeichnet: Norma Klinkmüller-Belabed am 18. 6. 2013, Protokollführerin

 Und hier noch etwas Bildmaterial:

 

 

 Protokollführerin bei der Arbeit:

 

 Nachbesprechung:

 Dann kamen uns noch Mäuse und Spatzen besuchen….

Die Seite wurde zuletzt geändert am 29 August 2014.