Endlich warm….

…ja, und was bringt uns das? Große Lebensfreude, viel Platz durch Freilauf, relativ saubere Stuben … und natürlich auch die ersten Flöhe in den Wohnungen. Mich beißen sie offenbar am liebsten – und ich mag das gar nicht. Also: Katzen entflohen (mit Spot-on-Präparaten)… und die Wohnungen mit Indorex-Foggern von Virbac mit Langzeitwirkung von Flöhen befreien… Alles zusammen wieder ganz schön teuer und meist maximal für 6 – 8 Monate wirksam…

Und noch dazu hat Winzig links einen kinderfaustgroßen Nierentumor, den wir sogar selber tasten können. Daher rührt es also, dass sie im Schlaf unter sich macht: der Tumor drückt auf die Blase. Abgesehen davon dass sie deshalb nach Urin riecht obwohl ich ihre Körbchendecken täglich wechsele, geht es ihr offenbar ganz gut. Sie spielt, empfängt Herrenbesuch (von Rossi und Möpschen), frißt noch gut, geht auf dem Hof spazieren und ist sehr verschmust mit mir. „Winzig“ ist seit 1,5 Jahren meine „Bettkatze“; sie hat seit Anbeginn ein sehr aufregendes und welchselvolles Leben mit vielen Abenteuern und auch Herz und Schmerz hinter sich – und würde nächsten Weihnachten 16 Jahre alt. Sie ist Leukose-negativ.  

 

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.