Catsitting / Service

CATSITTING / Katzenhüten

von Renate Luhmer am 15. 8. 2012 / 30. 8. 2014 / 16. 2. 2016

Bis unsere Rechtsanwältin Ellen Apitz einen praktikablen,  offiziell rechtsgültigen Arbeitsvertrag für das Katzenhüten durch uns oder von uns empfohlene Katzenhüter ausgearbeitet hat, gelten folgende Grundsätze unsererseits:

Derzeit nehmen wir keine Gastkatzen bei uns auf, weil wir keine keimfreie Unterbringung für sie haben.

Wir betreuen aber seit  mehr als 16 Jahren Katzen in der Wohnung ihrer Halter,  wenn diese  verreist oder vorübergehend unpäßlich sind, unter folgenden Bedingungen:

  • Wenn die Wohnung, in der die Tiere leben, gut erreichbar für uns ist, d. h. wenn sie in unserer Nachbarschaft leben (d.h. in Wilmersdorf, Charlottenburg und bei guter Verkehrsanbindung auch evtl Zehlendorf, Moabit, entlang der U 2 und auch entlang der S-Bahn nach Prenzelberg)
  • wenn die Katzenhalter/ Kunden für eine gefahrlose Unterbringung ihrer Tiere bereitgestellt haben (vernetzte Balkons, geschützte Kippfenster, sicheres Freigehege für Freilauf)
  • Renate ist als Catsitterin gar nicht (oder nur in seltenen, besonderen Ausnahmefällen) zu haben, denn sie hat genug Arbeit mit dem Verein. Sie bildet aber im Charlottenburger Katzenasyl Katzenfachkräfte aus, die im Lauf der Jahre auch kompetente Fachkräfte  für Catsitting werden sollen. Deren Zuverlässigkeit und  Fachkenntnisse sollen  angemessen honoriert werden.

Catsitting ist keine Vereinsleistung sondern eine private Leistung von Mitarbeitern und Bekannten, die sich als catsitter im Ehrenamt für uns als gemeinnützigen Verein betätigt und dabei bewährt haben. Catsitting für Privatpersonen ist nicht unentgeltlich.  Derzeit angemessen erscheint uns nach wie vor eine Vergütung ab 15.- € pro Tag bei EINEM Besuch bis hin zu mindestens 10.- € pro Besuch bei mehreren Besuchen pro Tag.

Bei nur EINEM Besuch pro Tag mit 60 Minuten Aufenthalt in der bedienten Wohnung berechnen wir 15.- € inklusive Anfahrtszeit.

Wir (hier in Charlottenburg) berechnen bei 2 und mehr Besuchen pro Tag mindestens je 10.- € pro Besuch.  Jeder Besuch beinhaltet eine Arbeitszeit von 60 Minuten, darin sind 45 Minuten Dienstleistung in Form von Katzenbeschäftigung, Reingung der Klos, Bereitstellung von Futter und Wasser und 15 Minuten anteilige Wegpauschale für An- und Abfahrt enthalten.

Bei längerem Aufenthalt als einer Stunde erhöht sich die Bezahlung des Catsitters um je 2,50 € pro Viertelstunde Aufenthalt.

Dasselbe gilt für unvermeidbare Mehrarbeit, die durch nicht funktionierende Türschlösser oder fehlende Wasser Zu- und Abflüsse usw. kommt. Unser Kunde Katzenhalter muss auch den Türöffnungsdienst bezahlen, wenn wir ohne ihn gar nicht in die Wohnung kommen können, weil er uns einen falschen Wohnungsschlüssel gegeben hat (alles schon passiert!)

Rabatte auf diese Preisgestaltung gibt es nur für Vereinsmitglieder, die Strassenkatzen von uns bei sich aufgenommen haben,  für unsere von uns bestückten Pflegestellen und in Ausnahmefällen für Rentner oder Sozialhilfeempfänger und Menschen mit geringem Einkommen  – wenn sich ein Catsitter findet, der  dazu bereit ist.

Kostenlos arbeiten wir nur für halterlose Strassenkatzen.

Bei mir in Ausbildung befindliche  Katzenfachkräfte sind zur Achtsamkeit angehalten. Sie haben Katzenwissen, gute Manieren, und sie sind geschickt im Umgang mit Wohnungseinrichtungen. Trotzdem kann mal was passieren. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden an der Einrichtung oder an den Tieren, zu denen es  während der Dauer unserer Dienstleistung gekommen ist.

Wir möchten Katzenhalter, die einen Catsitter suchen, unbedingt darauf hinweisen, niemanden in ihre Wohnung zu lassen, den sie nicht kennen. Unser Verein gibt den Menschen, die einen Catsitter suchen, die Gelegenheit, diesen VORHER BEI UNS in der Katzenwohnung, also in neutralen Räumen, kennenzulernen. Und wir würden niemanden als Catsitter empfehlen, von dessen Ehrbarkeit und Kompetenz wir nicht überzeugt sind.

Frühzeitige Anmeldungen / Reservierungen sind sinnvoll.

Mehr Auskünfte darüber erhalten sie bei Renate unter Tel. 3239816

update von Renate Luhmer am 31. 8. 2014

Hier auch einige Angebote für Catsitting von Privatpersonen, die nicht Mitglied in unserem Verein sind und / oder ihre Tätigkeit auf eigene Rechnung als private Dienstleistung anbieten:

  1. In Spandau – Staaken:

Regine Go, Handy : 01520 – 239.70.27

2. In Steglitz – Wilmersdorf – Charlottenburg – Grunewald:

Jenny Froh, Handy = 0176 – 57.45.44.81

3. in ganz Berlin:

Heffie Gold, Handy =  01578 – 48. 29. 450

Die Seite wurde zuletzt geändert am 17 Februar 2016.